Wednesday, August 24, 2011

Umfrage: Schwarz-Gelb in Sachsen vorn – NPD bei fünf Prozent


Dresden (PM) - In Sachsen könnte weiterhin eine schwarz-gelbe Koalition regieren, wenn am Sonntag Landtagswahl wäre.
Dies geht aus einer repräsentativen Umfrage hervor, für die Institute der dimap-Gruppe im Auftrag der FDP-Fraktion im Sächsischen Landtag zwischen 04. und 17. Juli 2011 insgesamt 2.003 repräsentativ ausgewählte wahlberechtigte Bürger Sachsens mit Hilfe computergestützter Telefoninterviews befragt haben. Demnach liegen die CDU im Freistaat bei 43 Prozent, die Linke bei 19 Prozent, die SPD bei 12 Prozent, die Grünen bei 11 Prozent, die FDP bei 6 Prozent und die NPD bei 5 Prozent. Alle anderen Parteien würden den Sprung über die 5-Prozent-Hürde nicht schaffen.
Die FDP erzielt in der Sonntagsfrage zur Landtagswahl damit erneut einen besseren Wert als in aktuellen Umfragen zur Bundestagswahl. Ein großer Teil der Sachsen sieht die Regierungsarbeit der FDP auf Landes- und Bundesebene differenziert: Während 43 Prozent keinen Unterschied sehen, sind 27 Prozent der Meinung, die FDP leiste bessere Arbeit in der Staats- als in der Bundesregierung. 9 Prozent sind vom Gegenteil überzeugt.